Verlag Morascha

UNSER KLEINER
FAMILIEN-VERLAG

Wie alles begann

In den späten 1970er Jahren nach der Rückkehr aus Israel begab sich Edouard Selig auf die Forschungsreise nach jüdischen Büchern im deutschen Sprachraum. Während in dieser Zeit der englische und israelische Büchermarkt einen ersten Höhepunkt erlebte und neue und alte Werk entstanden, war es im deutschen Sprachraum ruhig. Wie konnte das sein? War nicht vor der Schoa ein reiches Gut an wichtigen Werken vorhanden. Zusammen mit den 6 Millionen Menschen, welche umgebracht wurden, wurde auch das reiche jüdische Kulturgut dieser Zeit zu Nichte gemacht. Dies sollte sich nun ändern.

1981 verlegte der Verlag Morascha zusammen mit dem Keren Hatorah das Buch «Belehrung und Mahnung» von Salomon Breuer. Salomon Breuer war ein Schwiegersohn von Rabbiner Samson Raphael Hirsch. Somit war der Anfang geschaffen für ein «Revival» des klassischen jüdischen Gedankengutes in deutscher Sprache.

Edouard Selig & Co.

Edouard Selig ist in Zürich geboren und wuchs dort und in Aarau auf. Schon als junger Bursche entwickelte er seine Liebe zum Buch. Daneben engagierte er sich sehr aktiv im jüdischen Jugendbund. In jungen Jahren zog es ihn nach Israel, wo er eine Jeschiwa in Jerusalem besuchte. Nach seiner Rückkehr absolvierte er erfolgreich sein Jurastudium in Zürich. Schon während seinem Studium versuchte er sich auf dem Parkett der Verlagswelt und es entstanden die ersten Bücher. Selig selbst bezeichnete sich als Bücherwurm. Diese Leidenschaft machte er zu seinem Beruf und gründete den jüdischen Verlag Morascha, den er zusammen mit seiner Frau Karin führte.

Im Rahmen des Verlags entstand die Serie der Gebetsbücher «Schma Kolenu», die im deutschsprachigen Raum Bekanntheit erlangten und von verschiedenen jüdischen Gemeinden übernommen wurden. Nach seinem viel zu frühen Ableben übernahmen die Söhne Raphael und Gabriel zusammen mit ihrer Mutter Karin Selig den Verlag. Ihr Ziel ist es, das vom Vater angefangene Verlagsprogramm weiterzuführen und in seinem Sinne auszubauen.

Unser schöner Verlag

Der Verlag Morascha wurde im Jahr 1980 gegründet um die jüdische, religiöse Literatur neu zu beleben. Gebet-, Tora- und Geschichtsbücher aus einer jüdisch-orthodoxen Perspektive werden verlegt und vertrieben. Wir sind ein kleines Publikationshaus in Basel, welches sich zum Ziel gesetzt hat alte und neue jüdische Literaturperlen für den Deutsch sprechenden am Judentum interessierten Menschen greifbar und lesbar zu machen. In unserem Verlagsprogramm findet der geneigte Leser alte Perlen und neue, moderne Literatur. Neben Klassiker wie Rabbiner Samson Raphael Hirsch, Chumasch Raschi und Rabbiner Chaim Donin veröffentlicht der Verlag auch moderne jüdische Literatur wie z. B. die Bücher von Gabriel Strenger.

Unser Kontakt

Suchen Sie ein bestimmtes Buch?

Senden Sie uns eine Anfrage!

Adresse

Verlag Morascha
Holbeinstrasse 40
4051 Basel
Schweiz

Tel: +41 78 616 59 19
Info: info@morascha.ch